Fünf gute Gründe


© monticellllo - Fotolia.com

Warum Mitmachen Sinn macht

1. Vegetarische Küche ist lecker und vielseitig
Die Zeiten, in denen die vegetarische Küche nur aus „Grünzeug“ bestand, sind vorbei. Mittlerweile gibt es unendlich viele leckere vegetarische Rezepte, bei denen selbst Fleischessern das Wasser
im Munde zusammenlaufen wird!


2. Weniger Fleisch und mehr Obst und Gemüse hält fit und gesund
Mit 60 Kilo Fleisch durchschnittlich pro Jahr gehören die Deutschen weltweit zu den eifrigsten Fleischessern. Darunter leidet die Gesundheit. Ein reduzierter Fleischverzehr senkt erheblich das Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Übergewicht und Diabetes mellitus zu erkranken.


3. Klimaschutz beginnt beim Essen
Die Herstellung und Verarbeitung tierischer Lebensmittel belasten das Klima um ein vielfaches mehr als die Erzeugung pflanzlicher Produkte. Aktiver Klimaschutz beginnt damit im Einkaufskorb.


4. Mit „veggi“ konkret etwas für Tiere tun
Jeder Deutsche isst durchschnittlich 1.094 Tiere im Laufe seines Lebens.
Der enorme Fleischbedarf kann nur durch Massentierhaltung gedeckt werden; die ist für Tiere aber eine Quälerei. Jeder fleischfreie Tag hilft Tiere zu schützen.


5. Vegetarisches schont den Geldbeutel
Pflanzliche Produkte sind meist günstiger als tierische Lebensmittel, da ihre Herstellung weniger Kosten verursacht.