Fleischverzehr & Gesundheit


© bit24 - Fotolia.com

Pflanzenesser im Vorteil: Die Bedeutung tierischer und pflanzlicher Proteine für die Gesundheit

Es ist wichtig, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Doch wie ernährt man sich eigentlich gesund? Zu einer gesunden Ernährung zählt viel Obst und Gemüse, klar. Außerdem ist unter anderem auch der Verzehr einer ausreichenden Tagesmenge von Proteinen wichtig, da sie im menschlichen Organismus viele lebenswichtige Funktionen übernehmen. Dazu gehören zum Beispiel die Abwehr von Infektionen, die Regulation der Stoffwechselvorgänge und die Aufnahme und Weiterleitung von Reizen. Schön und gut! Aber gibt es abgesehen davon „bessere“ und „schlechtere“ Proteine?

Weiterlesen

© Schwoab - Fotolia.com

Prävention chronischer Krankenheiten

Die Zunahme chronischer Erkrankungen ist häufig auf eine falsche Ernährung zurückführen. Aus aktuellen Studien geht hervor, dass eine vegetarische Ernährung stärker gesundheitsförderlich einzustufen ist, als eine Ernährung, die die üblichen Mengen Fleisch enthält. Ein sehr hoher Fleischverzehr erhöht die Zufuhr an gesättigten Fettsäuren, Cholesterin, Hämeisen und verschiedenen gesundheitsschädlichen Substanzen.

Weiterlesen

Chronische Krankheiten und Ernährungsstil

Der Vegetarismus ist nicht zwangsläufig die bessere Ernährungsform. Er verleiht keinen Universalschutz gegen Krankheiten. Zusammenfassend lässt sich jedoch sagen, dass Menschen, die kein oder wenig Fleisch verzehren seltener unter chronischen Krankheiten leiden.

Weiterlesen